Montag, 2. Februar 2009

Workshop vom Samstag (29.11.2008!)

Die Zeit vergeht zu schnell und jede Menge Arbeit bleibt dabei liegen ;-)

Jedenfalls will ich mit den LeserInnen dieses Blogs die Freude darüber teilen, dass ich inzwischen selbst dazu beigetragen habe, dass einige literarische Texte mehr im WWW zu finden sind - und sie sollten sich auch ganz gut für den DaF-Unterricht eignen. Die Zeitschrift Gangway hat mit Ende des Jahres 2008 eine Schwerpunktnummer zum Thema "(Nicht) zu Hause in Wien" ins/ans Netz gebracht:
http://www.gangway.net/38/

Aber nun zurück in den November und damit zum ÖDaF-Workshop zum Input der TeilnehmerInnen vom Samstag:

Eine Kollegin berichtete begeistert von der Arbeit mit der Website zu "Der kleine Prinz". Der Text ist unter
http://www.fotodesignerin.de/prinz/prinz-geschichte.html
in 238 Sprachen und Dialekten abrufbar. Somit kann man Antoine de Saint-Exuperys Werk nicht nur im französischen Original lesen und mit dem Deutschen vergleichen, LernerInnen können auch den deutschsprachigen Text, der im DaF-Unterricht verwendet wird, mit anderen Sprachen vergleichen. Zudem gibt es auf der Website Hörproben und viele weitere Informationen.

Eine andere Kollegin unterrichtet ganz gern mit Youtube-Videos. Keine schlechte Idee:
http://de.youtube.com/
bietet unter dem Stichwort "Literatur" etliche Interviews mit AutorInnen, aber auch Primärliteratur an. Ein Beispiel: Ein Video von Ilse Kilic: "Wie das kleine Esli die Literatur kennen lernte":
http://de.youtube.com/watch?v=Sig4af_7pYA
Dieses Video besteht aus dem gleichnamigen Comic und langsam gelesenem Text - sehr gutes Material, das sich auch für Grundstufen-Unterricht eignet!

Auf den Seiten des Goethe-Instituts soll sich ein Übungs-Generator befinden, mit dessen Hilfe man z.B. Lückentexte fabrizieren kann. Ich habe ihn nicht gefunden. Aber ich würde mich über den Link zum Generator freuen, falls ihn jemand findet. Gewiss findet man auf den Seiten des Goethe-Instutits aber immer etwas Brauchbares für den Unterricht:
http://www.goethe.de/

Hurra, der Übungs-Generator wurde gefunden! Danke an Eszter Malyáta (s. Kommentar)
http://www.goethe.de/z/50/uebungen/deindex.htm

Ebenfalls ein Projekt des Goethe-Instituts ist/war die Webiste "Kaleidoskop". Auch wenn sie nun nicht mehr erweitert wird, hat sie interessante Inhalte zur deutschen Alltagskultur zu bieten:
http://www.kaleidos.de/alltag/info/r-the.htm


Weitere Links zu Literatur im DaF-Unterricht bietet das "DaF-Portal":
http://www.daf-portal.de/uebungen/index.php?viewCat=31

Viel Spass beim Erkunden und Weiterempfehlen und: vergessen sie nicht, dass Sie dieses/n Blog durch die Kommentarfunktion anreichern und aktualisieren können!

Ich mache mich nun hurtig an eine Blog-Zusammenfassung für die ÖDaF-Mitteilungen...

1 Kommentar:

Eszter hat gesagt…

Liebe Andrea,
ich habe den Übungskreator des Goethe Instituts gefunden (es war wirklich nicht leicht :-) Hier findest du ihn:http://www.goethe.de/z/50/uebungen/deindex.htm.
Viel Spaß und liebe Grüße aus Budapest
Eszter Malyáta